logo wersja-podstawowa granat 1

 

 IEiAK-CEBAM

 

MIP logo-1

 

IASFM

 

POKL EFS        RAW          


Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds in Deutschland und Polen (ESF) gefördert.

Projektzeitraum: Juni 2013- Mai 2015 (24 Monate)

Projektnummber: POKL.07.02.01-30-092/12

Hauptkoordinator in Polen: Karolina Sydow (Zentrum für Migrationsstudien, CeBaM UAM, Kontakt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Hauptkoordinator in Deutschland: Dr. Magdalena Ziółek-Skrzypczak (Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München – RAW, Kontakt: magdalena.ziolek(at)gmail.com)

Strategischer Partner: Stadt Posen

 

Projektbeschreibung:

Ziel des AMIGA Projektes ist die Ausarbeitung lokaler Strategien zur Integration von Migrant/innen auf dem lokalen Arbeitsmarkt, die auf  Empfehlungen aus vorhergegangenen Unterschungen basieren. Hierzu gehören zwei Projekte, die das CeBaM unter Migrant/innen in Posen durchgeführt hat sowie die Empfehlungen, die im Rahmen des OPEN Cities Projektes von der Stadt Posen ausgearbeitet worden sind.

Im Projekt sind folgende Aktivitäten geplant, um die berufliche Aktivität von Ausländer/innen in Posen zu vergrößern:

1) Aufbau einer langanhaltenden deutsch-polnischen Zusammenarbeit unterschiedlicher Institutionen und Organisationen, die mit Migrant/innen arbeiten,

2) Bereitstellung von Informationen für Migrant/innen in Bereichen, die ihnen eine aktivere Partizipation auf dem lokalen Arbeitsmarkt und am Gemeinschaftsleben ermöglichen,

3) Ausarbeitung eines Unterstützungsmodells für Migrant/innen, das ihnen die berufliche Weiterentwicklung ermöglicht,

4) Stärkung des Bewusstseins der lokalen Gemeinschaft durch Öffentlichmachung erfolgreicher in Posen lebender  Migrant/innen als positive Beispiele,

5) Ausarbeitung eines deutsch-polnischen Berichts mit Empfehlungen, wie das Potential von Migrant/innen gestärkt werden kann.