logo wersja-podstawowa granat 1

 

 IEiAK-CEBAM

 

MIP logo-1

 

IASFM

Magda

 

Absolventin der interkulturellen Kommunikation, Europastudien und Amerikanistik sowie Projektkoordinatorin im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München – RAW

E-mail: magdalena.ziolek(at)muenchen.de

 

 

 

Forschungsinteressen:

♦ Integration von Immigranten in den Arbeitsmarkt, Integrationsprogramme für junge Immigrant/innen
♦ Integrationspolitik und der NGO-Sektor, lokale Aktivitäten
♦ Amnestie-Programme für Immigrant/innen ohne regulären Aufenthaltsstatus
♦ internationale Politik gegenüber Flüchtlingen
♦ Amerikanisierungsprozesse im Licht der Globalisierung, transatlantische Beziehungen in der Migrationspolitik

Zusätzliche Informationen:

♦ Forschungsaufenthalte:
- Conference of Non-Governmental Organizations in Consultative Relationship with the United Nations  
(CONGO) in Genf (2005)
- Migration Policy Institute (MPI) in Washington (2008)
- Center for Comparative Immigration Studies (CCIS), Universität von Kalifornien in San Diego (2008)  
- Center for Community Development and Civil Rights, Arizona State University in Phoenix (2008)
♦ Doktoratsstipendiatin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft am Instiut für Amerikanistik an der Ludwigs-Maximilian-Universität in München
♦ Absolventin der Englischen Philologie an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen
♦ Gründerin des internationalen Netzwerks zu Fragen der Integration von jungen Migrant/innen. Das Netzwerk besteht aus Forscher/innen sowie aus Praktiker/innen, die zu Migrationsthemen arbeiten: Integration Network for Immigrant Youth: www.integration-network.eu

Teilnahme an ausgesuchten Projekten:

AMIGA – Aktive Migranten auf dem lokalen Arbeitsmarkt: ein deutsch-polnisches Projekt
(Aktywni MIGrAnci na lokalnym rynku pracy - Projekt współpracy polsko-niemieckiej)
♦ Förderung: Europäischen Sozialfonds in Deutschland und Polen (ESF)
♦ Projektzeitraum: 2013-2015
♦ Funktion: Projektkoordinatorin in Deutschland

Arbeitsmarktintegration von benachteiligten Jugendlichen mit Migrationshintergrund
(Labour Market Integration of Disadvantaged Immigrant Youth)
♦ Förderung: Bundeszentrale für politische Bildung
♦ Projektzeitraum: 2009-2010
♦ Funktion: Koordinatorin, Ideengeberin

Förderung arbeitsbedingter Immigration und Verbreitung guter Praktiken in der EU (REKRY-AMARE)
(Promoting Work-related Immigration and Spreading Good Practices in the EU- REKRY-AMARE)
♦ Förderung: Europäischer Sozialfonds, Häme Centre for Economic Development, Transport and the Environment, HAMK University for Applied Sciences, Städte Lahti und Kouvola sowie die Abteilung in Lahti des Palmenia Centre for Continuing Education (University of Helsinki)
♦ Projektzeitraum: 2010-2013
♦ Funktion: Teilnehmerin

Politikanalyse zur Lokalisierung von Flüchtlingslagern
(Analiza polityki lokowania ośrodków dla uchodźców)
♦ Förderung: Batory Stiftung
♦ Projektzeitraum: 2011
♦ Funktion: Assistentin

Ausgesuchte Publikationen:

♦ (Magdalena Ziolek), Americanization as Globalization of Cultures? Theories and their Relevance for Polish Cultural Identity Today [Amerikanisierung als Globalisierung von Kulturen? Theorien und ihre Relevanz für die polnische kulturelle Identität heute], “Polish-Anglosaxon Studies” 12/13, 2007, S. 90-105.

♦ (Magdalena Ziolek), American Smiles on Polish Faces: American Culture in the Discourse of Globalization from the Perspective of the Polish Young Generation [Amerikanisches Lächeln auf polnischen Gesichtern: amerikanische Kultur im Diskurs der Globalisierung aus Perspektive von Polen der jungen Generation] , [in:] K. Kanzler (Hrsg.) Ambivalent Americanizations, Popular and Consumer Culture in Central and Eastern Europe [Ambivalente Amerikanisierung,Volks- und Konsumkultur in Zentral- und Osteuropa], Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2008, S. 211-232.

♦ [mit K. Iglicka] Czy naprawde powroty? [Wirklich Rückkehr?], „Biuletyn Migracyjny” 19, 2008, S. 2.

♦ [mit K. Iglicka], EU Membership Highlights Poland's Migration Challenges [Die EU-Mitgliedschaft hebt Polens Herausforderungen im Hinblick auf Migrationsthemen hervor], “MPI Migration Source”, Washington DC, 2010. http://www.migrationinformation.org/Profiles/display.cfm?id=800

♦ [mit G. Gandeberger], Labor Market Integration of Immigrant Youth: Polish and German Perspektives [Arbeitsmarktintegration von jungen Immigranten: polnische und deutsche Perspektiven], Warszawa: Wydawnictwo Wema 2011.
http://www.integration-network.eu/download/Labour_Market_Integration.pdf

The Role of the EU in the Integration of Immigrant Youth [Die Rolle der EU in der Integration junger Immigranten] [in] M. Ziółek-Skrzypczak, G. Gandeberger (Hrsg.), Labor Market Integration of Immigrant Youth: Polish and German Perspektives [Arbeitsmarktintegration von jungen Immigranten: polnische und deutsche Perspektiven], Warszawa: Wydawnictwo Wema 2011, S. 109-128.

Managing Integration of Immigrant Youth in the United States, Germany, and Poland [Steuerung der Integration von jungen Immigranten in den Vereinigten Staaten, Deutschland und Polen], Südwestdeutscher Verlag Hochschulschriften, Saarbrücken, 2012.

♦ “Integration of Young Immigrants. The Role of National Policy and the City in Immigrant Integration on Both Sides of the Atlantic” [“Integration junger Immigranten. Die Rolle der nationalen Politik und der Stadt zu Integration auf beiden Seiten des Atlantiks”], [in:] P. Kaczmarczyk, M. Lesińska (Hrsgg.), Krajobrazy migracyjne Polski Ośrodek Badań nad Migracjami [Migrationslandschaften, Polnisches Zentrum für Migrationsforschung], Warszawa, 2012, S. 238-263.


The Role of Local Initiatives in Labor Market Integration of Young Immigrants on both Sides of the Atlantic [Die Rolle lokaler Initiativen für die Arbeitsmarktintegration junger Immigranten auf beiden Seiten des Atlantiks] [in:] R. Pioch, U. Hunger, S. Rother (Hrsgg.), Jahrbuch Migration 2011, Münster: Lit – Verlag, (w przygotowaniu), 2013, S. 251-278.

♦ Bildungsförderung für jugendliche Migrant(inn)en in Deutschland und in Polen als eine Investition in gesellschaftliche Integration [in:] A. Moosmüller, I. Waibel (Hrsgg.), Wissenschaftsmobilität und Interkulturelle Kommunikation im deutsch-polnisch-tschechischen akademischen Kontext, Marburg: TECTUM,  2013, S. 68-78.